Baguette mit Maßband zum Abnehmen

Besser aussehen Teil 1: Abnehmen

Abnehmen

Wolltest du schon immer mal richtig in Form kommen, einen tollen Körper haben? Den Waschbärbauch loswerden? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich. Früher in der Pubertät konnte ich noch essen was ich wollte und nahm nicht zu. Doch dann mit einem Schreibtischjob ging auch meine Fitness bergab. Die letzten Jahre hatte ich dann plötzlich mit Übergewicht zu kämpfen. Irgendwann hatte ich genug davon: ich wollte wieder fit und schlank sein, um bei den Frauen wieder Eindruck machen zu können und meiner Freundin besser zu gefallen. Das schwierigste am Abnhemen ist es, die Entscheidung zu treffen, wirklich anzufangen etwas für seine Figur zu tun! Hier findest du die wichtigsten Infos. Mit meinen Tipps wirst du garantiert erfolgreich wieder in Form kommen!

Sport und Ernährung: Auf die richtige Mischung kommt es an!

Um beim Abnehmen langfristigen Erfolg zu haben ist es am Besten, die Ernährung umzustellen. Die Ernährung ist das A und O! Wenn dazu noch ein bisschen mehr Sport gemacht wird als das der Körper bereits gewohnt ist, dann ist Abnehmerfolg vorprogrammiert. Es muss nicht das Hammer Sportprogramm jeden Abend sein. Für den Anfang kann es auch erst einmal ausreichen, den Weg zum Bäcker zu laufen oder mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu fahren. Oder ab und zu mal die Treppen nehmen, statt den Aufzug oder die Rolltreppe. All das sind kleine Veränderungen, die letztlich einen großen Effekt haben können!

Der Knackpunkt hierbei ist es, mit gesunder Ernährung ein Kaloriendefizit zu erzielen. Erst dann wird die Fettverbrennung des Körpers angekurbelt. Und das heißt wiederum: du nimmst ab.

Doch was heißt denn nun eigentlich, sich richtig zu ernähren um abzunehmen? Und wie erreicht man dieses Kaloriendefizit?

Runter mit den Kilos – so geht’s

Abnehmen ist gar nicht schwer, es gilt nur einige wichtige Punkte zu beachten. Hier gib’s deshalb eine Checklist für dich: so hast du alle wichtigen Punkte auf einen Blick und kannst sofort anfangen, dein Leben zu ändern!

  • Der Flüssigkeitshaushalt…richtig trinken: 1) Weg mit den Softdrinks und Fruchtsäften. Mit jedem Schluck Cola oder Saft nimmst du unnötigerweise Kalorien zu dir. 2) Genug trinken: ein erwachsener Mensch sollte mindestens zwei Liter Flüssigkeit jeden Tag zu sich nehmen. Genug Wasser macht dich vitaler und unterstützt den Stoffwechsel. 3) Um den Stoffwechsel weiter anzukurbeln  und ein bisschen Geschmack ins Wasser zu bringen kannst du zum Beispiel ein bisschen Zitrone ins Wasser geben
  • Weniger Kohlehydrate und vor allem gesündere Kohlehydrate essen: besonders Produkte mit viel Weizenmehl, weißen Kartoffeln oder weißem Zucker enthalten viele Kalorien in Form von Kohlehydraten, die sehr schnell verdaut werden und deshalb nicht so lange satt machen. Auf Weißbrot, helle Pasta, Pommes oder auch weißen Reis sollte man daher am Besten verzichten. Denn Vollkornprodukte halten länger satt. Außerdem sind sie gesünder, denn sie lassen den Blutzuckerspiegel deutlich langsamer ansteigen.
  • Mehr Eiweiß: Kohlehydrate kannst du nicht ganz aus der Ernährung streichen, aber ab und zu kannst du eine Kohlehydratportion mit einer Portion Eiweiß ersetzen.. Besonders eiweißreiche Lebensmittel sind zu Beispiel Fleisch und Fisch, Milchprodukte und Nüsse. Zum Beispiel ist es nicht nötig, drei mal täglich Kohlehydrate zu sich zu nehmen. Statt dem gewohnten Abendbrot kann zum Beispiel ein Stück Lachs mit Salat gegessen werden. Oder Hühnchen. Oder Quark mit Obst.
  • Keine Lightprodukte: Bei Lightprodukten ist es häufig so, dass zwar der Zucker reduziert ist, aber das Produkt dann stattdessen besonders viel Fett enhält – oder eben andersherum. Es ist besser, zum Beispiel ein normales Joghurt zu kaufen, als ein Fettreduziertes. Denn das normale Joghurt wird dich länger satt halten.
  • Hier noch ein paar kleine Tipps: Scharfes Essen kurbelt den Stoffwechsel an und hilft dir beim Abnehmen. Ähnlich läuft das mit einer Prise Zimt oder Zitronensaft.

Sport:

  • Mann auf Crosstrainer

    Sport hilft beim Abnehmen

    Die besten Resultate zum Abnehmen erzielst du, wenn du eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining machst. Zum Beispiel laufen oder Fahrrad fahren zählen zum Ausdauertraining. Mit Krafttraining, in denen du deine Muskeln stärkst und aufbaust (Achtung: eiweißhaltige Ernährung ist sehr wichtig zum Muskelaufbau!) erreichst du auch, dass du in Ruhephasen mehr Kalorien verbrauchst. Denn mehr Muskelmasse verbraucht auch z.B. wenn man am Schreibtisch sitzt mehr Kalorien als dies bei wenig Muskelmasse der Fall wäre.

  • Betrachte einmal kritisch wie viel du dich an einem normalen Wochentag bewegst. Vielen Menschen fällt dabei auf, dass sie sich tatsächlich morgens und abends nur innerhalb des Hauses oder der Wohnung bewegen und während des Tages nur innerhalb des Büros zur Toilette oder zur Kantine und wieder zurück laufen. Das ist eindeutig zu wenig! Überlege, wie du deinen Alltag bewegter machen kannst. Abgesehen davon, dass du mit mehr Bewegung im Allag auch mehr Kalorien verbrennst und somit abnehmen kannst hat es aber noch viele weitere Vorteile. Zum Beispiel ist in wissenschaftlichen Studien festgestellt worden, dass Menschen, die sich mehr bewegen, weniger krankheitsanfällig sind, außerdem zufriedener mit ihrem Leben sind und seltener an psychischen Leiden wie z.B. Depressionen erkranken. Ein insgesamt gesünderer Lebensstil lohnt sich also doppelt und dreifach!

 

Gewichtsverlust: das ist mein Geheimtipp

Ich persönlich war an meinem Arbeitsplatz so gefordert, dass ich wenig Zeit hatte um mir ein genaues Diät- und Sportprogramm zu erarbeiten und mir Ernährungstipps im Internet herauszusuchen. Ein paar von den Tipps die ich euch oben geschildert habe habe ich konsequent umgesetzt, bei anderen lief es wieder etwas schwieriger. Nach einiger Zeit konnte ich dennoch Erfolge sehen, doch ich war so ungeduldig – ich wollte möglichst schnell zu meinem Traumkörper kommen – allerdings natürlich am Liebsten ohne den bekannten Jojo Effekt. Bei einer Internetrecherche bin ich dann auf „Fett Overkill Report“ gestoßen. „Fett Overkill Report“ ist ein Ernährungs- und Sportprogramm des Personaltrainers Erik Eichberg. Das tolle an diesem Programm ist, dass Erik Eichberg eine Geld zurück Garantie verspricht, falls den Leser das Programm nicht überzeugt. Auch deshalb habe ich mich schließlich dazu entschlossen, es zu kaufen.

Eigentlich habe ich nicht richtig daran geglaubt, dass es wirklich möglich ist, in kurzer Zeit ohne Jojoeffekt viel Gewicht zu verlieren. Doch nach ein paar Wochen war ich absolut platt, als ich mein Gewicht auf der Waage kontrollierte. Ich verlor ein Kilo nach dem anderen, und das schon in den ersten paar Wochen! Bereits nach zwei Monaten hatte ich die Figur, auf die ich schon so lange hingearbeitet hatte. Und das Beste kommt noch: jetzt, ein Jahr später, halte ich immer noch diese Traumfigur und habe kein Stück mehr zugenommen.

Mein Fazit heißt also: ich kann absolut jedem, der schon lange mit seiner Figur unzufrieden ist oder generell mit seinem Sport- und Ernährungsprogramm nicht weiterkommt (oder so ungeduldig ist wie ich ;)) ans Herz legen, es einmal mit Fett Overkill zu probieren. Falls es nicht klappt gibt es das Geld zurück – eigentlich kann man dabei gar nichts falsch machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.